27. März 2013

Sommermädchen sew along für 2


Bild von Anja von Kekas Welt

Ja, diesmal bin ich etwas ehrgeizig. Ich möchte bei Anjas Sommermädchen Kleider sew along mitmachen und zwar mit 2 Kleidern, für jedes meiner Mädels eines.

Ich habe mir schon mal ein paar Gedanken zu den Kleiderschnitten gemacht und auch die Große befragt, wie sie sich ein Kleid wünschen würde.

Ihr Favorit in Sachen Farbe ist (wie nicht anders zu erwarten) Rosa und als Schnitt würde ihr Elodie gefallen. Ein Drehkleid eben. Ich denke, sie wäre auch für ein anderes weitschwingendes Kleid zu haben.

Da hatte ich an das Festtagskleid von lillesol und pelle gedacht, ohne Ärmel. Das liegt seit dem Advent unbeachtet auf meinem Rechner. Da ließe sich das Oberteil schöner besticken als bei Elodie.

Bei Elodie würde ich auf jeden Fall den oberen Teil nach unten hin ein paar Zentimeter verlängern, mir ist das zu kurz. Ansonsten könnte ich wieder 110/116 ohne Reißverschluss nähen, das wäre schon angenehm.

Nelly von czm wäre auch eine Option und ebenfalls bräuchten wir sogar eine Lorelei in der nächsten Größe.


Bei der Kleinen bin ich recht frei in der Schnittwahl. Hauptsache irgendein Kleid.
Schwierig find ich es nur, weil das Mäuschen immer noch keine (langen) Haare hat.



Sie ist 2, 75 Jahre und hat weniger Haare als manche 1 Jährige (seufz) Da sehen zu aufwändige Kleider wie Feliz einfach etwas deplaziert und albern aus.

Ich habe nun bei Anja, die wunderschöne Halima gesehen, die hatte ich schon lange im Hinterkopf (aber ich habe den Schnitt noch nicht), außerdem will ich schon lange mal Oona gedoppelt mit an den Seiten gerafftem Oberkleid nähen.

Ich bin ein großer Fan von Roxy, Celina hab ich auch noch nicht genäht und will schon lange, ebenso Vida.

Man sieht ich habe mich noch nicht entschieden, ebenso für kein Motto fürs Kleid. Aber genug Stickmuster hab ich ja... ;-)

Wir sehen uns dann am 8.4. zur großen Ideensammlung!

Liebe Grüße
JetteCoquette


14. März 2013

Shelly Nr. 2 - mein RUMS #3

Nach der Probeshelly, diesmal eine "echte" Shelly aus schönerem Stöffchen, doch wieder in Gr. L mit etwas großzügigerer Nahtzugabe.

Da mir der Ausschnitt bei der letzten Shelly nicht so gut gefallen hat, habe ich diesmal den Maxikragen ausprobiert.


Vorteilhaftes Eigenportrait im Badezimmer-Alibert


Der Kragen ist zweifarbig, das hatte ich letzte Woche bei der Bengelwirtschaft gesehen und fand es toll.



Ich hab dann noch meinen Mann gezwungen zu fotografieren

Die Ärmel sind ca. 3cm, unten ist sie ca. 5cm verlängert, dürfte aber noch etwas mehr sein. Ich bin ja 1,81m lang.
Außerdem mag ich die Puffärmel nicht wirklich, wenn also jemand einen Tipp hat, wie ich die aus dem Schnitt tilge, dann wäre ich dankbar.


Ihr versteht, was ich mit zu breit meine?
 Sie trägt sich sehr angenehm, auch wenn ich sie irgendwie unvorteilhaft für mich finde. Denn meine Problemzonen Bauch und Oberarme werden eher betont. Und bei großer Oberweite ist das gekräuselte nicht das Wahre. Ich finde sie auch irgendwie zu breit an den Schultern. Was es aber genau ist und was ich ändern könnte, weiß ich nicht.

Ich mag und trag sie trotzdem gerne.
Ich werde sie auch mal noch ohne Kräuselung nähen, so als Versuch.  :-)

Andere RUMSen ebenfalls hier

Liebe Grüße
JetteCoquette

2. März 2013

Karys zum Tulip-Rock

Wie geplant gab es zum Rock eine passende Bluse.
ich hab mich für Karys von olilu entschieden, warum weiß ich auch nicht genau. Mir gefällt das Blüschen einfach sehr gut und es passt mit den Raffungen irgendwie dazu.


Das Kind fand sie auch gut. "Zuzsammen sieht das ja aus, als wäre es ein Kleid! *freu*"
Und sie hat recht, die Bluse endet wo der Rock aufspringt. Es sieht wirklich fast aus wie ein Kleid.
Tragefotos gibts leider noch keine, die reiche ich dann nach.

Und - juchu- ich konnte doch im Nachbarort im Stoffladen, der sonst nichts nach meinem Geschnack führt, einen royalblauen Jersey bekommen. Die geplante Lina kann nun auch in Angriff genommen werden!

Liebe Grüße
Jette