27. Februar 2013

Tulip in Rosa-Pink

So macht mir nähen fast am meisten Spaß. Klare Wünsche vom Kind ("ich will einen Rock in ROSA!!!"), langgehegte Schnittmuster endlich mal umsetzten und dann kombinieren wie ICH mir das denke.


So ist hier ein Tulip Rock entstanden in Größe 110/116. Natürlich in rosa aus Siliconpopeline von bonnie-bee! Aber da mir das zu langweilig gewesen wäre, hab ich ihn kombiniert mit Blumenstoff in Pink und weißer und knallblauer Borte.



Die Taschenklappen hinten habe ich weggelassen und wollte ursprünglich Glitzipockets drauf machen.
Sie liegen auch fertig gestickt (im Stoff vom Unterrock) bereit, aber irgendwie war es mir dann zu viel. Und Kind wollte ja nen rosa Rock, darum habe ich mich mit dem betüddeln mal zurückgehalten und auch kein Häkelblümchen mit drauf genäht.
So kann auch der Zierstich in Pink besser wirken.


Als Stickerei habe ich mich für das Freebie von Huups entschieden.

Kind gefällt der Rock!



Das Elefantenshirt war das Einzige, dass farblich dazu passte.
Aber Kombishirts habe ich schon im Kopf, eine Lina aus so einem königsblauen Jersey und eine Karys aus dem Blumenstoff. Leider fehlt mir der blaue Jersey noch und wird das wohl auch noch eine Weile tun. Das liebe Geld.
Vielleicht sollte ich mal ein paar Stoffschätzchen verkaufen. Falls jemand Interesse an ein paar älteren Farbenmixstoffen hat, darf er sich melden ;-)


Liebe Grüße
JetteCoquette


21. Februar 2013

RUMS #2 - Shelly, die Erste

Ich hab das für-mich-Nähen für mich entdeckt. ;-)

Ich hab ja schon lange einige Schnittmuster für mich gekauft gehabt, aber es ist bisher immer nur bei dem Wunsch/Plan geblieben Amy, Joanna, Shelly, Kanga, Römö und Johanna zu nähen...

Kanga hab ich ja schon mein Probeteilchen gezeigt, weitere sind in Planung, aber mir fehlt momentan der Stoff dazu.

Amy hab ich auch schon probiert, da nähe ich wohl eine Nummer kleiner, drum gabs auch noch nichts zu sehen.

Und heute präsentiere ich meine erste Probeshelly.
Aus furchtbarem (Viskose?)-Billigst-Jersey mit haufenweise Druckfehlern.
Ich hab es gewagt und Größe L zugeschnitten, weil ich größentechnisch genau zwischen L und XL bin und es ist ja dehnbarer Stoff. *hüstel*

Das doofe Grinsen bitte ich zu ignorieren!


Ein Fehler ist auch am Ausschnitt, da ist nur die Hälfte eingekräuselt. Denn während ich mit der Ovi beim Bündchen annähen war, haben die Haltefäden plötzlich gestreikt und sind gerissen oder was weiß ich.
Sehr ominös. Beim nächsten Shirt nähe ich das zuerst mir Geradestich in der Nahtzugabe fest.
Insgesamt finde ich den Ausschnitt zu weit und etwas zu labberig bei dem Shirt. Und beim Nächsten werde ich auch das Bündchen etwas kürzen und die Länge nicht so lange wie beim großen Kragen lassen.

Ansonsten finde ich es gut. Besonders mag ich, dass meine dicken Oberarme - mein größte Problemzone - gut darin Platz haben und endlich mal KEIN Stoff anliegt.

Ich werde aber auch mal noch XL nähen, einfach um zu sehen, wie es ausfällt.

So und nun ab damit zu RUMS.

Liebe Grüße
JetteCoquette

18. Februar 2013

Schlichter Xater

aus braun - blauem Glücksklee und passenden Ringeln.




 Die Patches in Türkisblau, mit 3-fach Gradstich aufgenäht, mit Rand zum Einrollen.




Die schmale Version in 98/104. Sitzt schon recht eng.
Die Passform ist dann aber nach meinem Geschmack für Kurzarm-Sommershirts.


Eine passende Stickerei fiel mit keine ein. Eine Zahl vielleicht am ehesten, andererseits muss ja auch nicht immer was draufgestickt sein.
Irgendwie hab ich dazu in letzter Zeit auch nicht wirklich Lust, weil es so arg aufhält beim Nähen. Dabei hab ich mehr als die Hälfte meiner Stickdateien noch nicht gestickt, manchmal nicht mal ein einziges Motiv daraus... *seufz* Aber die Stickmaschine steht halt im kalten Keller und ich hab zur Zeit keine Lust da abends runter zu gehen...

Dann eben schlicht ;-)

Liebe Grüße
JetteCoquette

P.S.: Endlich denk ich mal wieder dran und schick das Oberteil zu M4B.

10. Februar 2013

Eulen-Sveja

Damit die Kleine hier nähtechnisch nicht völlig zu kurz kommt (nach dem Motto: sie erbt ja alles von der Großen) hat sie nun schnell einen Ersatz für die zu weite Amelie bekommen.

Eule! War ihr Wunsch. Prima, da musste ich sofort an diesen tollen Eulenstoff denken, der bei der letzten Bestellung als Reststück mit in den Warenkorb kam. Dazu wollte ich rot/rosa Herzen kombinieren, hatte ich extra dazu bestellt.
Aber als dann nach dem Waschen die lila Dots daneben auf der Leine hingen, gefiel mir das viel besser.

Der Schnitt Sveja lag schon seit Erscheinen auf meinem Rechner (ich brauch da immer etwas länger) und den wollte ich endlich ausprobieren.

Das schöne bei Claudis Schnitten ist ja, dass man keinen großen Tüddelkram oder Stickereien braucht. Alleine die Schnitte und schöne Stoffe machen das Shirt zu einem richtig Hingucker.
Da geht das Nähen so schön viel schneller...


Das Schnitt gefällt mir gut, nur der Ausschnitt taugt mir hier noch nicht. Durch das Absteppen an der oberen Kante, ist der Stoff wellig geworden und steht nach außen ab. Beim nächsten Shirt, werde ich nur den Beleg festnähen.



Es ist Gr. 86/92 unten um 1cm, die Ärmel um 2cm verlängert.



Kind ist glücklich, sie nennt es ihr Eulenkleid.

Liebe Grüße
JetteCoquette

9. Februar 2013

Wolkenschöne Amelie

Diese Amelie schwirrte mir schon vor Weihnachten so im Kopf herum.
Dann fehlte aber die Zeit, Lust und vorallem der silberne Glitzerjersey ließ lange auf sich warten.

Nun wollte ich aber gerne das Kleid noch diesen Winter fertig machen, weil es ja aus Nicky ist.
Es ist Größe 98/104 und war gedacht für die Kleine.

Aber es kam so, wie es hier häufig geht. Die Kleine wollte das Kleidchen nicht gleich anprobieren, die Große sah es und wollte es unbedingt anziehen. Für sie ist es aber eigentlich zu kurz...

Dafür, dass sie es anziehen durfte, musste sie dann auch kurz mit mir raus und Fotos bei halbwegs Licht machen.
(Tolle Perspektive, oder? So viele schiefe Linien! Irgendwas mache ich da beim Knipsen falsch *kicher*)




Etwas Gummibärchen-Bestechung gegen die Kälte...



Hinten ist es ganz schlicht; die Kapuze ist auch mit den Herzchen gefüttert.




Die Taschen sind freestyle, das Prinzip kannte ich ja nun von der Räuberhose, der Rest ist ja nicht schwer...




Und vorne drauf prangt die wunderbare Wölkenschöne-Stickdatei. Richtig schön groß, aus zwei Dateien zusammengebastelt, weil mir die fertige 13x18er Größe zu klein war. Die Wolke ist aus Baumwoll-Teddy-Plüsch.



Tja, und nun darf sie das Kleid behalten, denn der MiniMadame ist es viel zu weit. Es schlabbert wie ein Sack und sieht nichts gleich.
(Komisch, andere Amelies in der Größe passen, das versteh einer!)


Wenn ich endlich das mit dem Rollsaum verstehe, nähe ich noch eine Rüsche aus dem Herzchenstoff unten dran, um das Kleid etwas zu verlängern. Sonst finde ich es wirklich schon zu kurz.

MiniMadame hat einen kleinen Ersatz bekommen, ganz nach Wunsch was mit ner Eule, oder zwei, oder drei... ;-)
Morgen dann!

Liebe Grüße
JetteCoquette

7. Februar 2013

RUMS - Premiere mit Kanga

Es ist sogar eine doppelte Premiere: ich mache das erste Mal bei RUMS mit und das mit dem ersten Teil ÜBERHAUPT, dass ich für mich genäht habe.
Ein Kanga



in Größe XL in mittlerer Länge aus sehr buntem Fleece. Es war wie immer bei mir mal wieder ein Probeteil aus einem abgelagertem Stoff, ich hatte nur Fleece in ausreichender Menge vorrätig.


Ich kann definitiv keine Bilder mit Selbstauslöser machen. Der Foto lag auf dem Regal und wurde von einer Cremedose mehr schlecht als recht abgestützt... Leider sind die Fotos unscharf, aber so bissle sieht man ja doch wie es ausschaut.






Also ich kann berichten, er ist bequem, kuschelig und einfach super warm. Nur die Mütze ist aus Fleece etwas schwer.

Der Schnitt hat mal wieder die Probe bestanden, nun kann ich die schönen Stöffchen rausholen und noch 2-3 davon nähen ;-)


Noch mehr geRUMSte und selbstgemachte Dinge findet ihr hier.

Liebe Grüße
JetteCoquette

5. Februar 2013

ELMI - Eulenmütze

Das Elend meiner großen Tochter ist, dass sie mit fast 5 Jahren immernoch einen Kopfumfang von nur 48cm hat.
Das bedeutet für sie das alle netten Mützen, die wir von der Cousine erben in den Größen 110/116, alle IMMER viel zu groß sind und deshalb STÄNDIG ihr ins Gesicht rutschen.

Als ich dann bei aprilkind die lustige ELMI-Mütze im Eulendesign sah, wollte ich diese dann unbedingt für sie nähen.
Praktischerweise gibt es im Schnittmuster auch noch ein Monsterdesign, dass dann Sohnemann bekommen wird... irgendwann ;-p



Unglücklicherweise bin ich mit mädchentauglichen und/oder Unifleece nicht groß ausgestattet, darum hab ich genommen was da war: Punktefleece, Stickfilz und Jersey als Futter.

Modell stand die kleine Schwester, da die große keine Lust hatte.
Die Mütze passt beiden...

 

Und endlich rutscht beim Draußenspielen dem großen Mädel nix mehr ins Gesicht. Hurra!

Liebe Grüße
JetteCoquette

4. Februar 2013

Rotkäppchen-Kombi

Lange war es hier still, aber ich war nicht untätig. Wurde aber von kranken Kindern und verreistem Laptop Mann vom Bloggen abgehalten.

Entstanden ist unter anderem eine ganze Babykollektion für die Kleine von Freunden zum Thema Rotkäppchen.




Da waren ein Frechdachs-Shirt (Zwergenverpackung 2) in 62/68 aus dem tollen Lillestoff.
(Das rote "Bündchen" ist Stoffmangel geschuldet)


Ach, ich mag diesen Psyeudo-Coverstich so gerne.


Dann eine Räuberhose, ebenfalls 62/68, recht schlicht aus schwarzem Feincord mit rotengepunktetem Baumwollstoff gefüttert.



Rückansicht, ebenfalls schlicht, so dass nur die Nähte wirken.


Eine Babyhose aus Nicky vom Bodykleid Luisa nach Schnabbelina, ein super Gratisschnitt (vielen Dank!) mit toller Passform, weil er schön schmal ausfällt (in Gr. 62)



Dann ein Kleidchen aus der Zwergenverpackung 1, ebenfalls 62/68. Es hat dann noch eine Häkelapplikation mit Fimopilz bekommen, das hatte ich mal über dawan*a gekauft.



und dazu dann noch ein Kuschelhose nach ZVG 1 in 62/68 aus dem passenden Pilzjersey.



Eigentlich hätte ich gerne noch ein Jacke aus Cord genäht und ein weißes Basic-Shirt nur mit Stickerei zum Drunterziehen, aber da reichten dann Zeit und Material nicht, denn ich habe fast keine roten Kombistoffe und weißen Jersey hatte ich auch nicht...


Dafür gab es dann noch eine U-Hefthülle nach Healthy, dem Freebook über Farbenmix.




Der Rest folgt dann die nächsten Tage!
UND ich hab auch mal was für mich genäht, für oben und für unten, beides aus Probestöffchen, drum wirds evtl. Augenkrebs geben ;-)

Liebe Grüße
JetteCoquette