15. Dezember 2013

Lou No. 3 als Geschenk

Für meine Nicht zu Weihnachten.
Es war mal wieder schwer für andere zu nähen, noch dazu, wenn ich deren Geschmack gar nicht kenne. Das Mädels sehe ich leider höchstens 1x im Jahr. Aber Pastelltöne, seien beliebt.

Diesmal ist die Lou aus dickem Wintersweat in hellblau von BonnieBee und Jersey aus meinem Kellerregal. Größe 134/140.


 Vorne mit der Love-Zipp Stickdatei von Tinimi.


Hinten mit dem Elefanten aus der Serie Elephant Love von Kunterdunt Design.


Der ist mir leider etwas verkommen, kam wohl vom zu krampfhaften Festhalten und Spannen des aufgelegten Jerseys. Mittendrin war nämlich leider mein Sprühkleber leer... :-(
Zum Glück ist er hinten und fällt der Trägerin somit nicht so arg ins Auge.
Das Herz ist mit Schablone einfach von Hand von der Stickerei vorne abgenommen und dann appliziert.



Und noch einmal die Lou ganz fertig mit Schnürsenkeln drin auf dem Bügel.
Das waren die allerallereinzigen nicht braun, schwarz, blauen Schnürsenkel in dem Laden und ein purer Glückskauf.



Woher bekommt ihr denn die bunten Schnürsenkel?


Einen schönen 3. Adventssonntag wünsche ich allen!

Liebe Grüße
JetteCoquette

26. November 2013

Gitarrenshirt

Mein Bub ist ein großer Gitarrenfan. Also braucht er dringend ein Gitarrenshirt, so mein Plan.
Schon seit letztem Jahr.

Bis mir nun endlich der passende Stoff bei Michas Stoffecke ins Auge fiel.
Die Applikationsvorlage ist von Farbenmix aus dem Ebook "I love music".



Und zusammen: macht es meinen Buben ziemlich glücklich. Ich sag euch, das Shirt war ein richtiger Volltreffer! Es wurde erstmal 3 Tage dauergetragen.



Der Schnitt ist aus der letzten Ottobre. Ich denke es ist ein Schnitt für ein Unterziehshirt, denn es ist richtig schön schmal geschnitten.


  


Nun geht es los mit dem Schnee! Hier zumindest. Da müssen also mal noch ein paar warme Pullis an jedes der Kinder! ;-)

Dies Shirt geht zu Made4BOYS.


Schöne Grüße
JetteCoquette


 

12. November 2013

Alysha Glitzerrock

Bei der lieben Astrid lese ich ja unheimlich gerne. Und sie näht immer so wunderbare Sachen für ihre kleine, blau liebende Enkelin.
Schon öfter ist mir bei ihr der Rock Aylsha von czm aufgefallen, zuletzt hier.
Den Schnitt ist simpel, aber doch recht wandelbar und sieht immer wieder anders aus.

Da die Große nun etwas von ihrem "ich ziehe nur Kleider an"-Trip heruntergekommen ist und nun auch mal gerne Hosen und Röcke trägt, wollte ich den Rock auch mal für uns probieren.

Ich hatte einen lila-blauen, leicht glitzernden Stretch-Cord und fand, dass Schnitt und Stoff gut zusammen passen.


Ich habe nur eine Rüsche angefügt, den Übergang mit einer Pailettenschnur betont und zwei Glitzerblümchen aufgenäht.


Die Pailetten sind nur mit weitem Zick-Zack-Stich mit farblosem Garn umnäht, meistens zumindest. Manche habe ich leider auch getroffen...



Obwohl im Schnitt steht, er sei für schmale Mädchen ist der Rock in 122/128 unserer schlanken Maus deutlich zu weit.



Sorry, ich musste unser Wohnzimmer retouchieren.... ;-)

Der nächste Alsyha-Rock wird also mind. eine Nummer kleiner (eher zwei) und die Rüsche werde ich noch breiter machen für mehr Falteneffekt.
Aber er dreht sich auch jetzt schon sehr schön.

Das Kind mag den Rock, das ist die Hauptsache, alles andere fällt sowieso nur mir auf!

Liebe Grüße
JetteCoquette

31. Oktober 2013

rotes Jerseykleid - RUMS

Ich mag Kleider, schon immer. Aus welchen Gründen auch immer waren es meistens Kleider aus festen Stoffen, Baumwolle oder Polyirgendwas. Adrett, aber meistens bald unbequem.

Als ich neulich im Versandhandel Kleidung für mich bestellt hatte, war auch dieses Kleid mit dabei. Es saß ganz nett, aber der Preis war mir einfach zu hoch.

"Das kann ich doch selbst!"
Also habe ich das Kleid vermessen, vorallem Länge und Weite des Unterteils und mir selbst einen Schnitt zusammen gebastelt.
Der rote Viskosejersey war ein Geschenk meines Vaters, ebenfalls aus einem Werksverkauf. Ganz toller Stoff. Danke Papa!

Das Oberteil ist nun MaLina mit geändertem Ausschnitt. Dieser ist mit Bandeinfassung und dann einfach mit Gradstich abgesteppt. Das Oberteil dürfte so ca. 3cm länger sein, dann hätte meine Oberweite noch etwas besser Platz drin.
Die vordere Raffung ist mir nicht ganz gelungen. Wie immer - hinten sieht es schöner aus!
Der Streifen ist 2cm und unterteilt Vorder- und Hinterteil. Die Bindebänder sind einfach dazwischengefasst.

Fotos: alleine, drinnen, bei schlechtem Licht, ohne Spiegel - besser ging es nicht!
Sorry! - und schade, würde ich doch gerne zeigen, wie es richtig sitzt.


 Ausschnitt


Sieht man die Bindebänder? Fotos von hinten? Naja...


Von der Seite.


Ich bin nicht sicher, versteckt die Raffung den Bauch oder betont sie ihn?

Einige Versuche den Sitz einzufangen...






Das rote Kleid ist dem Original nicht ganz unähnlich, aber es sitzt viel balloniger. Ich denke ich müsste es nach unten hin noch mehr verbreitern.
Es ist sehr, sehr bequem, macht ein nettes Dekolleté und ich frage mich - warum trage ich nicht schon viel länger Jerseykleider?
Ich denke, ich mache irgendwann noch mal eines nach diesem Schnitt, es geht so schön schnell.

Tipps für andere tolle, unkomplizierte Jerseykleider nehme ich aber auch gerne an!

Das ist mein heutiger Beitrag zum RUMS.

Liebe Grüße
JetteCoquette


30. Oktober 2013

Roxy

Den gelben Sweat hatte ich eigentlich für die Lou mit den Happy Girls gekauft. Aber die Stoffe hatten verschiedene Farbtöne und gefielen mir nicht zusammen.

Also musste ich mir für den Sweat etwas anderes überlegen. Aber Pullis trägt Madame kaum, also wäre ein Kleid besser. Schon lange wollte ich Roxy aus dehnbarem Stoff ausprobieren.

Et voilà:



Ohne Verschluß, nur mit Bündchen zum Reinschlüpfen. Zugeschnitten (glaube ich) in 110/116, was aus dehnbarem Stoff natürlich viel zu weit war. Ich habe dann bei jeder Naht wieder etwas weggenommen. Nur bei den Ärmeln nicht, darum wirken sie so zu groß.


Inspiriert durch die Happy Girls natürlich mit Pippi Langstrumpf. Die Stickerei war ein Wunsch des Mädels. Genau die.




Insgesamt ist es nicht ganz so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte. Darum ist das Kleid auch nicht mehr verziehrt als mit der einen (3h) Strickerei und Rüsche. Das liegt wohl vorallem an der falschen Größenwahl und den Korrekturen. Vorallem die Ärmel stören mich.

Aber ich finde trotzdem es hat was, Roxy aus Sweat. Mach ich wohl nochmal.
Ab damit zu Meitlisache!

Liebe Grüße
JetteCoquette

25. Oktober 2013

Sveja

Manchmal hab ich das - eine ganz genaue Vorstellung von einem Kleidungsstück und das muss dann auch sofort (bzw. so schnell wie möglich) umgesetzt werden.

(Oft habe ich nur einen Stoff, den ich verarbeiten will, dann suche ich Kombistoffe, einen passenden Schnitt, Webbänder ja/nein...)

Aber diesmal wollte ich das Shirt genau so:



Sveja, in Weite 110, Länge 122, schlicht in blau geringelt, Arme ohne Teilung, mit Sternen aus Glitzerjersey, aufgenäht mit Glitzergarn.

An Sternen kommt man zur Zeit einfach nicht vorbei.

Die Sterne sind aus Andreas (Kreativkäfer) Vorlagen, danke dafür!
Der Große auf der Brust ist nur deutllich vergrößert ausgedruckt.



Und er hat einen leichten 3D Effekt, ich habe einfach kurz vor Ende des Festnähen etwas Volumenvlies reingefriemelt. Dies war auch in Sternform, ließ sich aber nicht so gut in die Spitzen verteilen, dazu war die Restöffnung wohl schon zu eng...
Ich hoffe, es sieht nach dem Waschen auch noch gut aus und bildet keine Klumpen.

Hinten ist das Shirt ebenfalls schlicht, nur mit Sternenpatches über den Ellenbogen.


Das Kind mag das Shirt, auch wenn es nicht "Pink mit gelbem Stern" ist und "mag nun nur noch Sachen mit Stern drauf".



Ab damit zu Meitlisache!

Liebe Grüße
JetteCoquette

22. Oktober 2013

Lou, die Zweite

Wer ein Mädchen hat, das Gelb liebt, der muss einfach den Stoff mit den Happy Girls vernähen!

Das ich daraus eine Lou machen will, war mir auch gleich klar. Ursprünglich hatte ich gelben Sweat gekauft und wollte nur die Seiteneinsätze und die Mütze aus den Happy Girls machen. Aber das setzte mir diesen tollen Stoff irgendwie zu wenig in Szene!

Dann doch lieber als "Hauptstoff"!



Kombiniert mit royalblauem Jersey von Trigema aus dem Werksverkauf (einem Geschenk von meinem Papa! Danke dafür!)


Sonst ist die Lou ganz schlicht, also ohne Applikation oder sonstige Zierde.

Und nun mag das Kind wieder auf Schneckensuche und hat von den blöden Fotos die Nase voll!


Wir gehen nun wieder raus, das traumhafte Herbstwetter genießen, solange es anhält!
Und der Hoodie geht zu Meitlisache!

Liebe Grüße
JetteCoquette

5. Oktober 2013

Lou my love

Ich gestehe: gegen Frau Liebstes Schnittmuster bin ich machtlos - absoluter innerlicher Kaufzwang!

So habe ich mir Lou auch gleich am Erscheinungstag gekauft, aber da das Ausdrucken, Kleben und besonders Abzeichnen bei mir immer etwas länger dauert, kam ich erst diese Woche dazu meine erste Lou zu nähen


Aus Resten genäht, alles Stoffe, die schon ein paar Jahre in meinem Fundus sind. Kuscheliger Ringelsweat, grün-pinker Blumenjersey und pinkem Bündchen in Gr. 122/128.



Da der Ringelsweat zu wenig war, sind die Ärmel je 5cm kürzer, dafür die Bündchen um so viel länger. Außerdem gibt es keine Mütze sondern sowas ähnliches wie einen breiten Matrosenkragen.


Sobald die Ösen drin sind, ziehe ich noch einen pinken Schnürsenkel ein, dann steht er vielleicht besser, momentan liegt er einfach auf den Schultern. Finde ich ehrlich gesagt aber ganz schön.









Dieser grüne Jersey hat einfach traumhafte Farben, ich hoffe aus dem kleinen Rest kann ich noch irgendwas für mich machen...


Ich habe schon noch 2-3 neue Ideen für Lou. Zum Glück hab ich ja 2 Mädels ;-) 
Zu finden auch bei Meitlisache.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
JetteCoquette

.

3. Oktober 2013

Schlampermäppchen

Kleinigkeiten müssen zwischendurch auch mal sein. (ich hab auch noch mehr genäht, aber noch nicht fotogtrafiert)
Das große Mädel ist ab diesem Jahr nun ein Vorschulkind und brauchte für die Vorschul-Stunden im Kindergarten noch ein Schlampermäppchen.
Zunächst hatte ich mir die Mäppchen in den Läden schon abgeschaut, ABER....
fad, affig, kitschig, trist, alles das Selbe...

Also habe ich beschlossen, das mach ich selbst!

Entschieden habe ich mich sofort für den Schnitt der Strickzeugtasche von Machwerk (danke für die kostenlose Anleitung!), den ich schon seit geraumer Zeit auf dem Rechner liegen hatte.

Allerdings habe ich den Schnitt etwas verändert, was die Maße angeht und 3 Schnittdummies gebastelt, bis ich die richtige Größe hatte (85% des Originals plus Änderungen in der Höhe)

Genäht aus dem tollen Dornröschenstoff von Silke "Tausendschön" (sicherheitshalber: Achtung, dies ist ein Werbelink zu Tausendschönes.com), gefüttert mit Putzlappen vom Discounter und Wachstuch von buttinette.

 

Das Mäppchen hat nen super Stand durch den Putzlappen und das Wachstuch, hätte sich aber über die Wendeart im Freebook nicht verarbeiten lassen, darum habe ich die inneren Seitennähte alle von rechts abgenäht, sieht man aber nicht weiter.

Ebenso wie das Gebamsel, das noch am Zipper hängt, ein paar Glitzerperlchen.

Das Kind fand sein Mäppchen natürlich super. Und ich war mal wieder echt froh, dass ich halbwegs nähen und sowas selber und individuell machen kann.
Mehr Schönes gibt´s bei Meitlisache!

Schönen Abend noch!
Liebe Grüße
JetteCoquette

18. September 2013

Jesse für einen Wolf-Fan

Der kleine Mann hört am liebsten das Märchen-Hörspiel: "der Wolf und die 7 Geißlein"
NUn hat er durch Zufall eine Discounter-Jeans auf der ein klitzekleiner Wolf drauf ist.

Schon länger liegt er mir damit in den Ohren, dass er gerne einen Wolfshirt oder Pulli hätte.

Also bitteschön, hier ist er:


Zum Glück fiel mit Silkes "Bella Buntkäppchen Vol. 1"- Datei und der Kuschelwolf darin ein.

Also Das Schnittmuster Jesse von czm rausgesucht und wohlweißlich nach Vergleich mit vorhandenen Sweatjacken schon mal in 110/116 zugeschnitten. (irgendwie steh ich mit dem Schnitt auf Kreigsfuß, er fällt bei mir immer zu kurz aus. Ich sollte vielleicht an die ganze Länge das Bündchen annähen und nicht schon bei der Strichlinie "für Bündchenläne" abschneiden) Ansonsten ist der Schnitt toll!

Der dunkelblaue Kuschelsweat ist aus dem Kellerfundus, war aber glaube ich mal von Bonnie Bee.
Der Wolf ist ebenfalls aus Sweat, nämlich aus den Resten von meinem Kanga, einfach die kuschelseite nach Außen.


Für die Kapuze hat der angeschnittene halbe Meter Sweat dann leider nicht mehr gereicht, sie ist also aus farblich passendem uni-grauen Strechjersey aus einem Ü-Paket von Michas-Stoffecke.

Damit es nicht zu schlicht wird, auch hinten ein passender Spruch...


Dem Herrn war der Wolf nicht grimmig genug: "Der schaut ja gar nicht böse, der muss böse sein!". Ungefähr so sollte er schauen!



Aber er hat ihn trotzdem sofort angezogen und auch schon stolz der Oma präsentiert.

Mir gefällt der Pulli sehr. Irgendwie mag ich es zur Zeit eher schlicht, aber eben doch besonders und individuell.

Ich schick in mal zu Made4boys!

Schönen Mittwoch!

Liebe Grüße
JetteCoquette

12. September 2013

Kanga #2 - RUMSt mit

Genau diesen Hoodie wollte ich ja schon letztes Jahr nähen.

Grau mit Lila und Glitzerstern.

Aber die Zutaten brauchten etwas, um zu mir zu finden und dann war ja doch noch Sommer...

Also jetzt, passend zum Herbststart ein Kanga für mich.



Leider hat der graue, dicke Sweat nicht ganz gereicht. Die Kapuze musste ich in 2 Teilen zuschneiden, eines  davon sogar quer zum Fadenlauf, nicht optimal, aber es fällt nicht sooo sehr auf.



Die Idee zum Stern habe ich mir bei Frau Liebstes abgeschaut und musste warten bis der Modeschwede mal wieder solche Shirts rausbringt.


Eigentlich sollten sogar nur Taschen und Mützenfutter aus den lila Dots werden, also noch mehr dezent und basic dasGanze. Aber das graue Bündchen, das ich zuerst annähte, war zu hell. Das sah nix gleich. Zum Glück hatte ich noch genügend Lila da und nun gefällt mir der Pulli sogar noch besser.

Aber wie soll ich das nur an der Frau fotografieren?

So sieht man nur die Hälfte (mein Arm ist zu kurz)



Also wieder das große Kind eingespannt, erstmal erklärt und geübt



 Naja, geht doch ;-) Wie soll man da ernst bleiben



Das ist übrigens die Longversion, könnte wegen mir auch gerne noch etwas länger sein.
Ich mach bestimmt noch einen ;-)

Ab damit zum RUMS!

Liebe Grüße
JetteCoquette

9. September 2013

Eingärtnerungs-Kombis

Heute war der große Tag der Zwillinge:

erster Kindergartentag!

Zu diesem Anlass gab es für jeden eine "Eingärtnerungs"-Kombi.


B. bekam eine "Bo" von Farbenmix in 98/104, mit einigen Anpassungen.


Da der Schnitt für meinen Bub zu niedrig geschnitten ist, habe ich zwischen Hosenteil und Sattel ein paar cm eingefügt, ebenso am Vorderteil.




Der Bund ist breiter und komplett mit Gummizug und die Hose ist mit Bündchen um 7cm verlängert.



Der Stoff ist ein leicht strechiger, gestreifter Hosenstoff vom Karstadt. Name und Bezugsquelle des Dackelstoffs weiß ich leider nicht mehr, ich habe ihn vor längerer Zeit über Dawanda bezogen. Ich habe ihn nun aber schön öfter in diversen Blogs gesehen.


Zur Hose passend.gab es ein Hundeshirt. Es ist erst gestern Abend fertig geworden, darum gibt es nur Fotos am Kind. Die Stoff waren zum Glück alle im Fundus.


 Der Schnitt ist Little Lamb in Gr. 104 aus meiner Lieblings-Ottobre und die Applikation ist die Vorlage "Klaus" von den Pü-Tieren von PaulaPü. Herzlichen Dank dafür! 



Madämchen bekam eine Hänsel und Gretel-Kombi


 

 Einmal "Princess Castle" aus der aktuellen Ottobre. In Weite 92 und Länge 104.


Kombiniert mit der Lieblingsfarbe Gelb


Aber da es ab heute ja kälter wird, gab es noch eine Leggings dazu, ebenfalls gelb mit seitlicher Gummiband-Raffung am Knöchel, die man aber leider auf den Fotos nicht richtig sieht.


Schnitt der Leggings ist Yara von czm, Gr. 104 allerdings auch wieder deutlich verschmälert.




So gingen sie also dahin, meine Herzchen, begleitet von der stolzen, erfahrenen, großen Schwester.
Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Nun sind es also 3 Kindergarten-Kinder hier im Haus!

Ich hoffe sie fühlen sich wohl und haben Spaß im Kindergarten.(Bisher kam auch noch kein Notfall-Anruf )

Liebe Grüße
JetteCoquette