28. November 2012

Mutters Advents-FREUDEN-tür-KRANZ

Meine Mutter hatte heute ihren 70. Geburtstag.
Da ja meine Schwiegermutter vor kurzem von mir dieses Kissen bekommen hatte, also etwas Selbstgemachtes, konnte ich beim runden Jubelfest meiner Mutter ja nicht ohne irgedwas Handgemachtes ankommen ;-)

Ich hab lange überlegt, weil sie alles hat, selbst näht und dabei einen völlig anderen Geschmack hat als ich. Und dann veröffentlichte Silke dieses Freebook zu ihren zauberhaften Kränzen und da wusste ich endlich, was ich mache.

Ich hab mich für Rosa- und Brauntöne entschieden, weil ich davon die meisten Reste habe und es nicht ganz so knallig bunt ist und am ehsten auch den Geschmack meiner Mutter trifft.
Mit Bändern, Spitze und ein paar Buttons und Knöpfen und einem Freihand-Bäumchenbaumler.

Hier ist er:








Und noch vor der weißen Haustür


Ich hab ihn wirklich nur ungern verschenkt, aber es ging recht einfach und schnell (ca. 2,5 h) ihn zu machen, ich glaub, ich mach uns auch noch einen.

Liebe Grüße
Jette


P.S.: Er hat ihr gefallen! Zumindest hat sie das behauptet.

26. November 2012

Mina die Zweite

So, am Samstag abend wurde ja auch das zweite Mina-Kleid für die Große fertig.
Aus herrlichstem Cord aus Mutters Schatzkiste, vor ca. 5 Jahren bei einem Stoffhändler in unserer alten Heimat gekauft. Er war wohl echt teuer, aber er ist himmlisch weich.
Er ist ganz aus rauchigen Rosa- und Brauntönen und erinnert mich an die Designs von Hamburger Liebe.




Es ist mir etwas romantisch geraten, mit vielen Bändern und Spitzen...



... Rüschchen am Ausschnitt...


... die passenden Knöpfchen sind aus dem Fundus, gekauft im Dritte Welt Laden am Ort.


Von meinen Stickdateien fand ich diese als Einzige dazu passend. Leider ist meine Stoffauswahl in grün sehr, sehr mager, die Blümchen waren noch am besten...


Weil die Ärmel bei der letzten Lina so ca. 1cm zu kurz waren für mein Gefühl, habe ich Diese um ca. 2cm verlängert und darin den Gummizug eingezogen.


Irgendwie ist das Kleid aber diesmal irgendwie etwas zu lang und weit geworden, das Kind versinkt etwas darin.




Die Tragebilder sind wieder von heute früh vor dem Aufbruch in den Kindergarten, im Halbdunkel im Flur....
Ich denke, das könnte unser Weihnachtskleid werden.... mal sehen....

Ich wünsche euch einen guten Wochenstart!

Liebe Grüße
Jette


25. November 2012

Amelie aus Nicky

Gestern abend ist wieder ein Kleid für die Große fertig geworden und weil es erst 21.30 Uhr war, hab ich eben "noch schnell" eine Amelie für die Mini Madame zugeschnitten und genäht.
Sie kommt ja leider etwas zu kurz bei meiner Näherei. Und da sie Kleider nun auch so gerne trägt wie die Große und von dem herrlichen Stenzo-Nicky was übrig war, schwebt mir schon seit Tagen eine Amelie vor.
Zugeschnitten in Gr. 86/92, verlängert um 7cm auf die nächste Größe.


Als Deko dazu eine Häkelblüte die schon im letzten Frühjahr entstanden ist und hier farblich wunderbar dazu passt, ein kleines Tildaband....




... die Bündchen habe ich gegen 23.30 h dann leider andersrum als geplant angenäht, die Müdigkeit läßt grüßen.
Darum: natürlich geplante Verarbeitung der Nähte nach außen, mit Dreifach-Zickzack abgesteppt. Gott sei Dank war lila Overlockgarn eingefädelt.




Ist das nicht ein perfekter, ultracooler, geht mich gar nichts an - Modelblick?




Frech gefällt mir da schon besser:


Von hinten



Das andere Kleid für die Große (man sieht auf dem letzten Bild eine Miniecke davon oben links in der Ecke) gibt es dann später, da das Model noch bei der Oma weilt.
Wir treffen uns jetzt alle nachher bei Sonne und 13 Grad auf dem ersten Adventsmarkt... *g*

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag

liebe Grüße
Jette


Schnitt: Ameile in 86/92 verlängert
Stoff: Nicky von Stenzo
Häkelapplikation: eine Wochen Häkelsommer über Farbenmix

21. November 2012

Beanies und Halssocken


Wenig Nähzeit fordert schnelle Ergebnisse, drum für alle Kinder schnelle Beanies nach Nup-Nup und einmal hat es noch zu einer Halssocke nach Olilu gereicht.

Aus Cooltools hätte es auch noch eine Halssoke gegeben, aber der grüne Kuschelplüsch (der Rest vom Futter von dieser Jacke) ist leider nicht sonderlich dehnbar, und somit geht das Ding nicht über den Kopf des kleinen Mannes.
Die aufgetrennten Reste sind dafür dann hier gelandet. Wir kriegen alles unter! :-)




Liebe Grüße
Jette

20. November 2012

Jungs-Sweater - aufgehübscht und selbstgemacht

Dem kleinen Mann gingen die Sweat-Pullis aus. Irgendwie bekommt ich die auch kaum zu kaufen, dass sie mir gefallen, also ohne den Spinnenmann oder amerikanische Kitschmäuse. & Co.

Der Klamottenschwede hatte vor kurzem ein Angebot für schlichte Pullis für nur 4,95 €, da hab ich dann mal einen getestet. Allerdings musste natürlich was auf den langweiligen Kaufpulli drauf....



Die Datei musste etwas auf ihren Einsatz warten, aber nun gab`s ein Kuschelmonsterpulli.

Jaaaah, Monstaaaaaaaaaah! Uuuuuuuaaaaaaaaa!



Dann hab ich aber auch noch einen Hooodie selbstgenäht, aus dem nun doch schon gut abgelagerten orangem Töff-Töff-Sweat.


Schnittmuster ist Jesse von czm in 98/104. Das man den Pulli bei Sweat eine Nummer größer zuschneiden soll, hab ich nach dem Zuschneiden gelesen...

Somit dürfte er gerne weiter und länger sein, aber gut, diesen Winter gehts schon, oder?




Ich konnte die Länge nicht richtig einschätzen, das war das erste Mal, dass ich Raglanärmel genäht habe.
Die dunkelblaue Tasche wirkt in natura nicht ganz so krass, helles blau hätte mir besser gefallen, aber das hatte ich nicht da.

Ich will ja schon lange diverse Sweats kaufen, Unis und vorallem gemusterte für Jungs. Kann mir jemand für Letzteres einen guten Tipp geben, wo man nette Jungs-Sweats bekommt?
Jersey für Jungs gibts ja inzwischen viel, aber Sweat ist immer noch wenig Auswahl finde ich.

Der Autopulli wandert dann mal wieder zu Made4Boys.


Ich wünsch Euch eine gute Woche...

Liebe Grüße
Jette

12. November 2012

Geburtstagskissen und Laternen

Ich gebe zu, es gibt zur Zeit wenig Genähtes von mir, aber mir fehlt gerade etwas die Lust dazu.

Trotzdem habe ich Samstag Abend genäht, denn wir waren gestern bei der Schwiegermutter zum Geburtstag feiern eingeladen. Ich schenke ja gerne Selbstgemachtes, also hat sie ein für mich gaaanz schlichtes Kissen (mit allen Enkelnamen drauf) bekommen.


Eigentlich sollten die Namen im einzelnen Quadrat auch schräg drauf, mal nach rechts, mal nach links geneigt. Nur ohne Schablone und in der Eile... hab ich beim Zuschneiden über den Namen ausgemessen, weil so am einfachsten war. Darum ist manchmal der Stoff schief, aber eben der Name gerade.

Das Kissen misst 30x 45 cm und da ich kein Innenleben dafür hatte, habe ich das Innenkissen auch selbst genäht aus einer alten Babyzudecke. Einfach in 4 teile geschnitten, geheftet, dann dafür eine Kissenhülle genäht, das Innenleben eingenäht und dann das "Improkissen" in den Kissenbezug.

Die Rückseite ist aus blauem Rosalie und mit Hotelverschluss und 2 Sicherheitssnaps.
Das Foto ist von meinem Mann mit Handy gemacht, weil ich es mal wieder vergessen habe es vor dem Verschenken zu fotografieren.




Dann sind wir noch alle abends zusammen "Laterne gelaufen", wie es hier bei den Kindern heißt.
Alle Laternen sind selbstgebastelt von mir und den Kids.

Die Laterne der Großen, Thema Prinzessin (was auch sonst). Abgekupfert von einem Bild aus dem Internet.


Die Rückseite hat die Maus selbst verziehrt (es soll eine Kette sein)


Und hier die Laternen vom kleinen Mann und Mini Madame:



Ja, das sind Pappteller, eine Seite mit Wasserfarbe und Glitzerfarbe bemalt, Sterne und Mond mit Ausstechformen vorgezeichnet und ausgeschnitten.
Die zweite Seite dann mit Wachsmalfarben und jeweiligem Wunschmotiv.

War ein Riesenspaß! Und alle Laternen haben den leichten Nieselregen gestern überstanden!

Heute Abend ist dann der zweite Laternenlauf mit der Spielgruppe der Kleinen.
Wir freuen uns drauf!

Liebe Grüße
Jette

5. November 2012

Wer mit den Rehen tanzt...

... muss ein Feenkind sein.


Nun wir haben dann wohl zwei?



Tochterkind mit dem albino Hirschlein... (vielleicht ist er ja doch ein verwunschener Prinz?)



....Sohnemann becirct die Damen.

Wunderschöner Ausflug am Samstag in den kostenlosen (!) Wildtierpark in Landsberg am Lech. Einen Besuch kann ich nur empfehlen!

Genähtes gibts leider nichts, denn den tollen, neuen, thematisch perfekt passenden Deerstoff habe ich nämlich (noch) nicht.

Liebe Grüße
Jette

2. November 2012

Mina in blau

Erst wollte ich das Schnittmuster bzw. Ebook gar nicht kaufen, weil Madame ja immer sehr drauf bedacht ist, dass ihre Kleider auch Drehkleider sind.
Aber Mina, mit den langen Ärmeln und dem hübschen Bieseneinsatz, fand dann spontan doch die Zustimmung der Großen.

Also, wieder erst eine "Testversion" um zu sehen, wie es sitzt und die Größe ausfällt.


Die Schnitte von Frau Liebstes sind schon immer sehr toll in der Passform, ich hab es nur um 2cm verlängert, weil es der Stoff noch her gab und Madame ja gerne längere Kleider hat, ansonsten - alles genau nach Schnittmuster.
Ärmellänge: passt, Schulterweite: passt, Weite an sich: passt! Ich Wir sind sehr zufrieden!



Beim Einsatz musste ich etwas länger überlegen wie es nun gehen soll. Ich dachte: "die Abnäher sollen wirklich nach vorne "rausstehen"?" Offensichtlich sollen sie. Sie tun es bei uns!



Ansonsten ist das Kleid wirklich sehr, sehr schnell genäht.

Auch dank "ohne Reißverschluß", hinten einfach verschlossen mit Bindebändern aus Schrägband.


Das nächste Mina-Kleid, diesmal aus Cord, liegt schon zugeschnitten bereit.
(Eigentlich wollte ich beide ja beim Nähtreff nähen, musste aber wegen kollektiver Familienerkältung absagen)


Ich bitte euch, die Bildqualität zu entschuldigen, aber das war gestern kurz vor dem Abendessen, draußen schon dunkel, schnell, schnell im Flur...

Liebe Grüße
Jette

Schnitt: "Mina" von Frau Liebstes
Größe 110/116
Stoff: aus älterem Ü-Paket von Michas Stoffecke

Gewonnen!

Ich bin ja noch gar nicht so lange dabei, nehme nur ab und zu mal an einer Verlosung teil, von etwas was mich wirklich interessiert und was ich gerne hätte.
Und zum ersten Mal hab ich tatsächlich was gewonnen!

*FREU*

Und zwar bei hyggelig und dann noch so was unglaublich Praktisches!
Sie hat zusammen mit ihrem Mann (und einer Firma) Karten zur Webbandaufbewarung entworfen, die wirklich super durchdacht sind.
Ich hab 5 Stück bekommen und gleich mal meine langen Stückchen Lieblingsbänder aufgewickelt.


Und da ich bisher nur 5 Karten habe, hab ich sie doppelt bestückt (und am unteren Ende ebenfalls Schlitzchen reingeschnitten *hüstel*).
Aber das ist sooo praktisch, wenn die losen Ende gar nicht lose sind, sondern in dem Schlitz befestigt, das ist herrlich ordentlich und einfach und fix zu handhaben. Ich bin davon wirklich begeistert.

Eigentlich sind sie dafür gedacht, die Webbänder schön schmal aufzuwickeln und dann dekorativ und übersichtlich in einer Box o.ä. zu verstauen, aber ich musste ja meinen wenigen Platz gut nutzen!

Es geht auch mit Samtbändern und Spitze!


Nun ist endlich etwas mehr Ordnung eingezogen in mein Webbandchaos, die Karten kann ich wirklich empfehlen! Ihr bekommt sie hier beim Alltagshelden.

Nicht nur praktisch, sieht auch schön aus! Ich werd sie mir wohl griffbereit über den Nähtisch hängen....


Danke an den Alltagshelden und hyggelig!

Liebe Grüße
Jette

P.S. Genähtes gibt`s dann beim nächsten Mal...