26. Oktober 2012

Nicky-Kuschelkleid nach Lina



Nicht in Fotolaune heute, mein Kind?

Ein richtiges Kuschelkleid musste her. Nachdem die Roxys die ich genäht habe, doch eher noch Sommerkleider waren, wollte ich ein Langarmkleid, das schön bequem ist.

Diesen traumhaften Stenzo-Blümchen-Nicky hatte ich eigentlich für eine Bandito gekauft, aber er passte so schön zu den Streifen.


Schnitt ist Lina, ohne Latz, dafür mit

Puffärmelchen.


Das Oberteil um 4cm verlängert, der Rock sollte auf den Hüftknochen beginnen.
Aber (wie so gerne bei mir) war das Ergebnis nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Es kam mir schon im Keller etwas unproportinal und das Oberteil zu lange vor... und tatsächlich:


zu lang!



Außerdem war die Stickerei die eigentlich vorne drauf sollte, irgendwie auf dem Rückenteil gelandet!
(ich sollte nicht immer totmüde abends nähen, aber wann denn sonst?)


Ich sticke ja gerne direkt auf den Stoff, also nicht auf ein Reststück oder Filz und dann applizieren.
Ich hab allerdings immer etwas Probleme mit den Tausendschönen Stickdateien, denn wegen ihrem Detailreichtum, verzieht sich manchmal doch der Stoff und es passieren kleine Lücken oder Stickfehler.
So wie hier am Mittelscheitel... (ja, Avalon sieht man auch noch etwas *hüstel*) Aber wir mögen die Stickies so gerne!


Also, Kleid war zu lang. Auch Oma fand das, und weil die mal eben aufpassen konnte, nachmittags noch "schnell" das Oberteil kürzer gemacht.



Wie rafft man eigentlich Nicky? Ich habs mit der Overlock probiert - Fehlanzeige. Wo Baumwolle sich schön ruffelt, da wir Nicky nur glatter und stabiler. Auch mit Einhaltfäden à la Farbenmix ging nichts.
Ich hab mir dann mit normalem Gummi beholfen und den dann später beim Versäubern mit der Ovi wieder weggeschnitten. Aber das muss doch auch schneller/schöner gehen.

Nun sieht das Kleid so aus:



Vorteil: Ich muss nicht noch zwei Blätter für den langen kahlen "Blütenstengel" häkeln, die ersten Versuche waren nämlich sehr erbärmlich.

Nachteil 1: die Blume sitzt zu tief und ich muss sie nochmal abtrennen und höher annähen, das geht zum Glück, das Tildaband reicht momentan bis zur Mitte der Blüte.

Nachteil 2: Kind mag das Kleid nun nicht mehr anziehen, es ist ihr zu kurz *hrmpf*Dabei ist es immer noch genauso lang wie die Affenroxy... Aber sie weigert sich auch nur zu probieren.

Wir werden sehen wer gewinnt, mir gefällt das Kleid zu gut, um es im Schrank versauern zu lassen.

Liebe Grüße
Jette

Schnitt Oberteil: "Lina" von Frau Liebstes
Rockteil: Freestyle
Stickerei: "Milli in Love" von Tausendschön
Häkelblume: aus "Eine Woche Häkelsommer" von kunterbunteskleeblatt über Farbenmix

Keine Kommentare: